Rückt die Güterbahntrasse doch dichter an Sierksdorf heran?

Entsprechende Meldungen der „Lübecker Nachrichten“ v. 28.8.2014 sind leider kein Aprilscherz. Die DB überlegt ernsthaft, die Trasse erst zwischen Wintershagen und der BAB-Abfahrt Neustadt auf die westliche Seite zu verlegen. Damit würde für den Ort Sierksdorf die Trasse wesentlich ortsnäher verlaufen und für Roge bliebe alles wie gehabt.

Bei dieser Variante kann der Abzweiger nach Neustadt eingespart werden, da ab Haffkrug die Bestandstrasse nach Neustadt genutzt werden soll und somit Sierksdorf seinen Haltepunkt behalten könnte.

Lesen Sie den Artikel hier…

Dieser Beitrag wurde unter Gemeindevertretung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.